Fotograf(inn)en in Schleswig-Holstein, Lübeck und
dem Herzogtum Lauenburg aus der Zeit von 1850 bis 1880

Bildlexikon von U. Lüthje / Dr. H. O. Müller



Name, Vorname:
Friedrich Baasch
* wann und wo:   20.08.1855 in Eckernförde
† wann und wo:   19.01.1940 in Eckernförde
Familie:    
Ursprünglicher
Beruf:
  -
Ausbildungsorte:  
Wie die ältere Schwester Dorothea absolvierte auch Friedrich Baasch bei Schmidt & Wegner in Kiel eine Ausbildung zum Fotografen.
Atelier-
standort(e):
  Eckernförde
Zeitraum/
Straße:
  Nicolaistraße 47
Filiale(n):    
Inserate in
regionalen
Zeitungen:
   
Bemerkungen:  
Außer Portraitsaufnahmen widmete er sich der Architektur- und Landschaftsfotografie, die er in Form von Kabinettformat-Aufnahmen anbot.
Biographisches:   Nach seiner Ausbildung ging er von 1875-1878 auf Wanderschaft.
Ab Herbst 1878 arbeitete Baasch im Familienbetrieb mit, zunächst noch firmierend unter J. F. Baasch Wwe. Im Mai 1884 Eröffnung eines selbstständigen Ateliers.
Vorgänger:    
Nachfolger:   1919 übernahm der Sohn Walter Johannes Wilhelm Baasch (1888 - 1964) das Geschäft von seinem Vater. 1953 feierte das Photoatelier Baasch das 100jährige Jubiläum.
     

CDV Eckernförde Baasch F. - Paarportrait - recte CDV Eckernförde Baasch F. - Paarportrait - verso
     
CDV Eckernförde Baasch F. - Kinderdoppelportrait - recte   CDV Eckernförde Baasch F. - Kinderdoppelportrait - verso
     
CDV Eckernförde Baasch F. - Doppelbildnis - recte   CDV Eckernförde Baasch F. - Doppelbildnis - verso
     
Cdv Baasch_F - Paarportrait - recte   Cdv Baasch_F - Paarportrait - verso
     
 
Kabinett Eckernförde Baasch F. - 1
 
Kabinett Eckernförde Baasch F. - 2