Fotograf(inn)en in Schleswig-Holstein, Lübeck und
dem Herzogtum Lauenburg aus der Zeit von 1850 bis 1880

Bildlexikon von U. Lüthje / Dr. H. O. Müller



Name, Vorname:
Julius Friedrich Heinrich Anton Thiele
* wann und wo:   16.10.1847 in Lübeck
† wann und wo:   Nach 1905
Familie:    
Ursprünglicher
Beruf:
   
Ausbildungsorte:    
Atelier-
standort(e):
  Lübeck
Zeitraum/
Straße:
  1876-1878 Große Burgstraße 615
Filiale(n):   Schönberg/Mecklenburg, um 1900
Inserate in
regionalen
Zeitungen:
 
Siehe unten.
Bemerkungen:   In den Volkszählungslisten von Lübeck 1871 und 1875 lautete seine Berufsbezeichnung: "Photographen-Gehülfe“. Am 05.02.1871 heiratete er in Lübeck Ingeborg Elisabeth Lauritzen.

Julius Thiele hatte zeitweilig
einen Kompagnon, Wilhelm Christian Emil Ross, was sich auf einigen CDV-Revers wiederspiegelt. Nachweisbar ist diese  Ateliergemeinschaft für die Jahre 1876 bis 1878; ab 1879 firmieren beide dann wieder getrennt. Das Thiele'sche Atelier bestand dort bis 1904. Thiele verließ Lübeck 1905, um nach Bützow zu ziehen.
Biographisches:  
Vorgänger:   Im Atelier Gr. Burgstraße hatte vorher der Fotograf Johannes Nöhring gearbeitet.
Nachfolger:    
     

     
 
     
 
     
 
Lübeckisches Adreß-Buch 1878, S. 257.
Vierter Abschnitt. Verzeichniß der Einwohner
nach ihren Gewerben und Beschäftigungen.